<!– @page { margin: 2cm } P { margin-bottom: 0.21cm } –>

Wir sind bei FACEBOOK:

….

janet’s wadi – support the street dogs of dahab

or the website of the English charity:

www.helpdahabdogs.org.uk

….

Liebe Mitreisenden, Hundefreunde, Urlauber!

 

 

Wir haben in Dahab wunderschöne zwei Wochen verbracht, auf dem Weg durch den Sinai nach Jordanien. Da wir mit zwei Hunden unterwegs sind, treffen wir immer wieder auch andere Hundebesitzer und so auch die in Dahab lebenden Ausländer mit Hunden. Die haben uns allesamt darauf hingewiesen, dass wir vorsichtig sein müssen, da in Dahab Hunde vergiftet werden. Wir waren bei der ägyptischen Tierärztin des Ortes, die das bestätigt hat. Es ist offenbar so, dass die ägyptische Regierung die Hunde nicht will und in regelmässigen Abständen Gift am Strand und in der Stadt auslegt. Das scheint sehr effektiv zu sein, so hat doch so gut wie jeder Hundebesitzer dort schon einen oder mehrer Hunde auf diese Weise verloren. Einige gehen nur noch mit Maulkorb spazieren, damit der Hund nichts fressen kann.

 

Momentan wird wohl bevorzugt Strichnien verwendet, ein Gift, dass den Hund bei vollem Bewusstsein über Stunden qualvoll verrecken lässt. Mal abgesehen davon spielen auch kleine Kinder am Strand, die gerne alles mögliche in den Mund stecken. Auch die Anzahl von Katzen, für die Ägypten eigentlich ja so bekannt ist, ist deutlich zurück gegangen. Hier und da wird auch mal Vieh erwischt, aber hey, wo gehobelt wird…

 

Der Hauptverantwortliche dafür ist wohl der sogenannte Amtstierarzt von Dahab, der in der Medina seine “Clinic” hat. Er bekommt das Strichnien von der Regierung und verteilt es. Wie regelmässig das nun statt findet, ob die Beduinen, die im Sommer am Strand campen ihre Finger im Spiel haben, keiner weiss es so genau.

 

Der Versuch von Touristen, die das mitbekommen haben und nicht gut fanden (wer findet schon gerne einen vergifteten Hund beim Strandspaziergang?!), sich an die Tourism Police zu wenden und Beschwerdebriefe zu schreiben hat zwar immer nur recht kurzfristig geholfen, aber immerhin. Also versucht es weiter!

 

 

Nun zu Janet:

 

Janet ist eine in Dahab lebende Engländerin, die vor einigen Jahren dorthin kam und nach einer Weile, während der sie sich das ganze angeschaut hat, helfen wollte. Sie hat einige der Straßenhunde aufgenommen, ein Wadi (ein Tal) gemietet und sich dort eine kleine Hütte gebaut.

 

Anfangs war die Unterstüzung wohl da, inzwischen jedoch bekommt sie nur noch Ärger. Leute schmeissen ihr ganze Scharen von Welpen über den Zaun oder binden ihre Hunde, die sie nicht mehr haben wollen einfach bei ihr an. Da Janet nun mal ein Tierfreund ist, nimmt sie die Tiere natürlich alle bei sich auf. Inzwischen handelt es sich um etwa 300 Hunde, die in dem Tal leben. Platz ist genug, wir waren da und haben die Hunde gesehen.

 

Janet ist in Dahab aus mir völlig unverständlichen Gründen nicht sehr beliebt. Die Beduinen vergiften ihre Hunde über die Berge, beizeiten wird einfach Gift über den Zaun geworfen. Leute, die ihre Hunde dort abliefern geben nicht mal eine kleine Futterspende und lassen sie komplett allein. Sie bekommt nicht mal den Müll der Restaurants in Dahab, den die Hunde fressen könnten. Das mit der Müllmafia ist eine andere seltsame Geschichte in Ägypten, jedenfalls kauft sie die Essensreste aus Sharm El Sheikh für umgerechnet etwa 30 Euro am Tag.

 

Die Hunde werden halbwegs satt damit, dennoch hat sie nun auch noch den wirklich nicht essbarer Müll zu entsorgen. Hinzu kommt, dass es nur exakt ein Unternehmen gibt, dass bereit ist, ihr die Reste vorbei zu brigen, wenn der also ausfällt passiert gar nichts mehr. Die Beduinen versuchen, ihr diese Futterquelle auch zu versauen, da sie das Zeug gern für ihr Vieh hätten.

 

Hinzu kommt, dass das ganze natürlich eine Heidenarbeit ist, Hunde mit Futter und Wasser zu versorgen, die Zäune auszubessern, aufräumen und so weiter, und sie das alles komplett alleine macht. Die Menschen im Ort wollen nicht bei ihr arbeiten, denn die Hunde sind ekelig, außerdem haben sie Angst. Die, die kommen, beklauen sie und sind nach drei Tagen wieder weg. Sie bezahlt das ganze aus eigener Tasche und ist am Ende!

 

Sie braucht Wassertröge, Baumaterialien für die Zäune, Medikamente, Geld für Futter, sie braucht Mitarbeiter. Es waren mal Tiermedizinstudenten da, die ihr circa 80 Hunde sterilisiert haben! Solche Hilfe braucht sie auch!

 

Wir möchte hier bitten, dass ihr dort vorbei fahrt, wenn ihr dort seid. Macht euch ein Bild, helft ihr, kleine Gesten machen es, eine kleine Spende oder so.

 

Wir möchten diejenigen, die nicht dort vorbei kommen bitten, zu spenden. Ich werde das Geld von meinem Konto auf ihr englisches transferieren. Mir ist klar, dass das hier keine professionelle Aufmachung ist, dennoch appeliere ich an euer Mitgefühl. Die Frau hat ihr Leben diesen armen Viechern verschrieben und steht jetzt völlig alleine da. Sie hat Hilfe verdient.

 

Sollte irgendjemand Interesse daran haben, ihr mit praktischen Handgriffen zu helfen, wenn er in Dahab ist und seinen Urlaub auch zu einem kleinen Teil dazu nutzen möchte, der soll mich bitte anschreiben, dann kann ich ihre Adresse weiter geben. Auch so für weitere Fragen, bitte schreibt mich an, ihr bekommt dann ihre Kontaktdaten.

 

So weit erstmal. Bitte spendet einen kleinen Betrag, ich werde das Geld komplett an sie überweisen. Ansonsten ist ihr englisches Konto ebenfalls angegeben.

 

Meine Bankverbindung in Deutschland:

 

Katharina Neuhaus

Sparkasse Koeln Bonn

Kontonummer: 101282309

Bankleitzahl: 37050198


 

Ihre Bankverbindung: (da kann man dann direkt überweisen)

Janet Johnson

SWIFT: BARCGB22XXX

IBAN: GB18BARC20226773431363

 

 

 

 

 

 

 

Dear Traveller, Friend, Animalfriend

 

During our travels we found out that in Dahab, Egypt, the government poisens dogs with strichnien. They do that to get rid of the street dogs, but very often a private dog is dead from this so the owners know about it. We were told by everyone who owns dogs in Dahab, that we should pay attention to ours. Also the local vet Amira told us about it.

 

Some tourists already worte letters to the tourism police. For a short time it helps so go on doing that!

 

We also met Janet, an english lady that is living in Dahab and tries to better the situation for the street dogs there. She adopted some of them a few years ago, rented a wadi and built a small house there. By now, she has to take care of about 300 dogs, cause people just throw their puppies over the fence or attach their dogs to it. As she is a caring person she takes care of all of them.

 

Still Bedouins and Locals throw poison over her fences, they really do not support her at all.

 

It is not easy to get food for so many dogs, at this moment she only has one person bringing her the rubbish of the restaurants in Sharm El sheikh. Those in Dahab do not want to support her. She has to clean the place all by herself, feed all the dogs, give them water. She is paying this all by her own money and needs help desperately.

 

If you want to help her, you can donate money to my account, I will transfer it all to hers. If you live in England, let me know, I can give you her english account details, you can transfer it to hers directly. She needs money for food, fencing material, bowls, medication. She needs people to work there but no one wants to because they are scared for the dogs. She only get dodgy people working there who steal from her and do not work at all.

 

If you want to volonteer or help her or visit her when you are in Dahab, let me know, I will give you the contact details then.

 

Please help her, she deserves it.

 

For any questions, please use the guestbook on this site to contact me.

 

My account details (german account)

 

Katharina Neuhaus

Sparkasse Koeln Bonn

 

Kontonummer: 101282309

Bankleitzahlt: 37050198


 

Her banking details in England:

Janet Johnson

SWIFT: BARCGB22XXX

IBAN: GB18BARC20226773431363

 

Thank you!

 

 

Tags:

21 Comments »

  1. Hi there.
    I support Janet all that I can. I´ve just send her a 100 pounds. I send 2 or 3 times a year this amount, because I know she really need the money. I just wish the population would take more care of all living creatures and not poisen them, that very evil to do.
    Animals need a good and caring home.
    Lots of warm greetings
    from Ulla Majbritt Jensen, DK
    umj@dmu.dk

    Comment by Ulla Majbritt Jensen — %A, 19UTCWed, 19 May 2010 11:58:39 +0000 %e. %B %Y @ %H:%M

  2. Liebe Frau Neuhaus
    möchte Sie bitten mit mir Kontakt aufzunehmen,da wir verschiedene Organisationen betreffend Janet angeschrieben haben.
    Von WSPA haben wir mal eine Kontaktadresse erhalten,wo sich Janet melden sollte.
    In Erwartung Ihrer Antwort Lieben Gruss mona

    Comment by charoensook monika — %A, 22UTCThu, 22 Jul 2010 10:35:37 +0000 %e. %B %Y @ %H:%M

  3. Wäre nett wenn man mal eine Rückmeldung kriegen würde!!!!!!!!!!
    Habe an Janet eine Kontaktadresse geschickt unter uebecken für Unterstützung,höre nichts!
    Hätte noch mehr Unterstützung für sie aber wenn nicht nötig,kann ich das alles zurück rufen.
    Enttäuschte Grüsse
    mona

    Comment by charoensook monika — %A, 29UTCSun, 29 Aug 2010 02:41:31 +0000 %e. %B %Y @ %H:%M

  4. Hallo,

    sind gerade in Dahab, machen Urlaub und haben einen Welpen vor dem Tod gerettet – und zwar sprichwoertlich in letzter Sekunde. Nun versuchen wir alles, um ihn nach Deutschland zu bringen. Werden uns selbst ein Bild von Janet machen und gerne mit einer Geldspende helfen. BITTE HELFT!!! Nicht nur ihr, sondern auch anderen, z.B. Blue Moon Animal Center… ist eine Schweizerin in Hughada http://www.bluemoon-animalcenter.com .Sind zwar selbst keine “fanatishen” Tierschuetzer, aber dem Elend in diesem sonst so schoenen Land muss Einhalt geboten werden, Aufklaerung, Geldspenden, Eigene tatkraeftig Hilfe usw.. Was wir hier erleben ist eine Sauerei!!! Wir ueberlegen uns ernsthaft, dieses Land, wie auch andere Tierfeindliche als Urlaubsort weiter in Betracht zu ziehen, obwohl das in gewissem Sinne ein Wegschauen waere, aber unterstuetzen moechten wir den Tourismus auch nicht weiter! Wir sind sehr wuetend!!!

    Beste Gruesse

    Hans-Peter

    Comment by Hans-Peter — %A, 24UTCSun, 24 Oct 2010 10:14:06 +0000 %e. %B %Y @ %H:%M

  5. Hallo Katharina,
    ich würde gerne mit Janet in Verbindung treten, wenn möglich, per email? Habe eine Hündin von ihr, hätte gerne noch Infos und würde sie auch gerne hin und wieder finanziell unterstützen.
    VLG
    Michaela

    Comment by Michaela — %A, 01UTCTue, 01 Mar 2011 23:23:51 +0000 %e. %B %Y @ %H:%M

  6. Hallo
    das würde ich auch gerne,schon lange.Wie ich hörte darf Janet nicht mehr einreisen und die Hunde sind sich selbst überlassen.
    Ueber Janets mail Adresse habe ich all die Monate keine Antwort erhalten.
    Wer weiss was?Bitte um Nachricht.
    Gruss mona

    Comment by mona — %A, 07UTCMon, 07 Mar 2011 21:09:57 +0000 %e. %B %Y @ %H:%M

  7. gibt es menschen die sie kennen in dahab.es koennte ja sein das sie krank ist oder etwas passiert ist.koennte jemand mal nachgucken wie es ihr geht.
    susanne

    Comment by susanne — %A, 21UTCMon, 21 Mar 2011 12:12:45 +0000 %e. %B %Y @ %H:%M

  8. a plea from me in dahab plse help and anyone who can come plse come and anyone who can donate please do it will be recieved with love form the dogs

    Comment by gillianmansfield — %A, 11UTCMon, 11 Apr 2011 09:47:20 +0000 %e. %B %Y @ %H:%M

  9. 😉 a bookmark to your post was provided by Themelis Cuiper’s SocialGarden studies of branding & e-commerce – you are doing a great job as he is pointing towards you!

    Comment by Laila Price — %A, 21UTCSun, 21 Aug 2011 22:28:37 +0000 %e. %B %Y @ %H:%M

  10. wie ich gehört habe ist sie wohl “festgenommen” jetzt wohl wieder auf freien Fuß. zu der zeit sind die Hunde aus dem Camp geflüchtet aus Hunger und haben in Rudeln Dahab belagert, es wurde dann gift verteilt…

    Comment by lin — %A, 24UTCThu, 24 Nov 2011 15:20:06 +0000 %e. %B %Y @ %H:%M

  11. Wir kommen gerade aus Dahab und haben Janet besucht. Zurzeit leben ca. 200 Hunde dort und Janet benötigt auch weiterhin Unterstützung. Wir konnte mit einer kleinen Gruppe aus unserem Hotel ihr eine kleine Geldspende bringen. Zudem hat Janet uns unterstützt unseren lieben Hotelhund, der von einem Mitarbeiter des Hotels Happy Life Village verletzt wurde (Vorderlauf wurde durch Eisenstange gebrochen), aus dem Hotel zu retten. Er lebt zurzeit bei ihr.

    Comment by Birgit — %A, 08UTCSun, 08 Jan 2012 13:53:48 +0000 %e. %B %Y @ %H:%M

  12. Auch wir kommen von Dahab und haben uns ein Bild vor Ort machen können. Hilfe ist angesagt. Hier haben wir die aktuellen Angaben:
    Barclays Bank
    A/C No. 73376370
    sort Code 20-05-74
    Help Dahab Dogs
    Transfer money internationally:
    GB54 BARC 2005 7473 3763 70
    SWIFT BARCGB22

    Auf meiner Website habe ich einen kleinen Verweis dafür gemacht – http://www.falli.ch.

    Comment by Walter Fallegger — %A, 11UTCWed, 11 Jan 2012 09:28:55 +0000 %e. %B %Y @ %H:%M

  13. welch perverses gedankengut in dahab hunden zu helfen.

    Comment by wolf r. boob — %A, 15UTCSun, 15 Jan 2012 19:10:34 +0000 %e. %B %Y @ %H:%M

  14. was genau ist denn pervers daran hunden in dahab zu helfen ?

    Comment by thomas — %A, 26UTCThu, 26 Jan 2012 10:55:38 +0000 %e. %B %Y @ %H:%M

  15. Hallo
    Ich war im November und Dezember 2012 in Urlaub in Dahab.
    Ich habe diesen Urlaub auch ausgenutzt um Janet in ihrem Wadi zu besuchen, und dies kurz nach einem Wolkenbruch.
    Hier nun mein recht positiver Eindruck.
    In dem Wadi leben ungefähr 250 Hunde die in Rudeln zusammen leben, und das recht friedsam. Die Hunde sind nicht eingesperrt und können sich über die Berge frei bewegen, nach vorne zur Straße ist ein Zaun der die Hunde davon abhalten soll, auf die Straße zu laufen.
    Die Hunde sehen gesund und munter aus und sind absolut friedlich gegenüber von Menschen, jeder Hund versuchte ein paar Streicheleinheiten von mir zu ergattern.
    Probleme hat Janet viele, angefangen mit einer ungewissen Zukunft wegen der politischen Unruhen in Ägypten, genug Futter und Wasser für die Hunde zusammen zu bekommen und zu bezahlen, Gift, Medikamente, die Anlage unterhalten usw.
    Helfen kann man mit Spenden.
    Ich habe sehr viel Respekt vor Janet, die als Lebensziel ihre Hunde hat.

    Comment by Jean — %A, 17UTCMon, 17 Dec 2012 20:58:13 +0000 %e. %B %Y @ %H:%M

  16. Hallo Katharina,
    mein Mann und ich fliegen im November für zwei Wochen nach Dehab.
    Wir würden Janet und ihre vielen Samtpfoten gerne besuchen und vielleicht etwas helfen.
    Bitte schick uns die Kontaktdaten per Mail.
    Vielen lieben Dank.
    Deine Seite ist übrigens wunderschön.

    Liebe Grüße Annette & Michael

    Comment by Annette Boehlke — %A, 24UTCSun, 24 Aug 2014 02:19:49 +0000 %e. %B %Y @ %H:%M

  17. A more accսrate definition for educational technology iis “technology as it impacts upon the learning process. Computer Discs mainly were of three sizes Medium (8 inches), Mini (5. But how do you manage all these, when as a business owner your plate is already full thanks to other managerial and executive tasks.

    Comment by social media technologies — %A, 14UTCSun, 14 Jun 2015 08:14:49 +0000 %e. %B %Y @ %H:%M

  18. Hello friends, howw is all, and whaqt you want to say about thijs piece of writing, iin my view its
    really amazing in favor of me.

    Comment by cari alat berat terbesar — %A, 08UTCMon, 08 Feb 2016 15:44:00 +0000 %e. %B %Y @ %H:%M

  19. 現在は撤廃されましたが、金利の違いがありますが、返済時の事も考えて借金していますか。あまり年収が高くないバイトやパート主婦の方でも、手順通りに即日キャッシングで借り入れしていただくことが、お申し込みは事前調査申込となります。
    この差は「グレーゾーン」と呼ばれ、即日融資にて貸付を申し込むなら、借入の最大金利は18%がほとんど。詳細な審査項目に関しては各借り入れによって違いますし、新規で400万円以上の大口融資よりは、ちなみに私は年収486万です。

    Comment by 三井住友カードローン 金利 — %A, 03UTCSat, 03 Sep 2016 20:38:12 +0000 %e. %B %Y @ %H:%M

  20. Hmm it looks like your website ate my first comment (it was extremely long) so I guess I’ll
    just sum it up what I submitted and say, I’m thoroughly enjoying your blog.
    I as well am an aspiring blog blogger but I’m still new to the whole thing.
    Do you have any tips for inexperienced blog writers?
    I’d certainly appreciate it.

    Comment by bon réduction mistergooddeal — %A, 19UTCThu, 19 Jan 2017 15:43:59 +0000 %e. %B %Y @ %H:%M

  21. hallo , im Moment ist es sehr dringend , Janet und den HUNDEN zu helfen .
    Diese werden von Holzböcken förmlich aufgefressen .
    Ich lebe selbst in Ägypten , Alexandria und weiss nicht , wie ich sie finanziell unterstützen kann .
    Ist der persöhnliche Bankkontakt von Janet noch aktuell ???
    Dahab ist über 1000 km entfernt , und ich habe selbst Tiere und unterstütze die Streuner vor ORT .
    In England haben die Unterstützer keine Telefonnummer von Janet . Die würde ich dringend brauchen !
    Können sie mir schnell antworten bitte ?
    Danke und viele liebe Grüsse
    Christiane

    Comment by Christiane Zwetz — %A, 29UTCSat, 29 Apr 2017 13:32:50 +0000 %e. %B %Y @ %H:%M

RSS feed for comments on this post. TrackBack URL

Leave a comment